Staatsmedaille für Frieda Burger

Für ihre herausragenden Verdienste um die ländliche Entwicklung wurde im Sommer diesen Jahres Frau Frieda Burger aus Tiefengrün die Staatsmedaille des Bayerischen Staatsministeriums für Landwirtschaft und Forsten durch Staatsminister Miller verliehen.

Der Freistaat würdigt damit den besonderen Einsatz von Frieda Burger für den ländlichen Raum. Bis 1999 war sie die örtliche Beauftragte für die Dorferneuerung und damit eine wichtige Verbindung zwischen der Dorfgemeinschaft und dem Amt für ländliche Entwicklung. Beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft , unser Dorf soll schöner werden“, war sie der Motor. Und nach dem 1. Platz auf Kreis- und Bezirksebene im Jahre 2006 errang Tiefengrün 2007 die Silbermedaille auf Landesebene. Frieda Burger ist seit 1980 Mitglied im Gartenbauverein und seit 17 Jahren Vorsitzende.
Unter ihrer Leitung gründete sich die Jugendgruppe „Die Buddelbande“. Inzwischen ist diese fester Bestandteil der Dorfgemeinschaft. Seit 7 Jahren führt sie die Kasse des Kreisverbandes Hof für Gartenbau und Landespflege und daneben ist sie auch noch Hobbyimkerin und Beisitzerin im Bienenzuchtverein. Viele Neuerungen gehen auf ihre Initiative und ihren Einsatz zurück. Unter anderem wurde unter ihrer Leitung der Lehmbackofen gebaut. Seitdem findet jedes Jahr das Backofenfest statt, das sich inzwischen großer Beliebtheit erfreut. Bei aller Freude über diese hohe Ehre und das ist ihr ganz wichtig, will sie dies nicht allein auf ihr Wirken zurückführen.“ Wir konnten unsere Ziele nur in einer guten Dorfgemeinschaft erreichen, wo einer den anderen ergänzt“.

Zu dieser großen Ehre gratulieren wir ganz herzlich.