Am 16.10.2009 erschien der folgende Artikel in der Frankenpost:

„Aktion Dorfökologie 2009“

Berg/Ebersdorf - Die Gartenfreunde in Berg freuen sich: Der Obst- und Gartenbauverein Berg ist einer der neun oberfränkischen Preisträger der "Aktion Dorfökologie" 2009. In Ebersdorf im Landkreis Coburg erfolgte die Preisverleihung.

Laut einer Mitteilung erhielt der Obst- und Gartenbauverein Berg diese Auszeichnung, weil seine Mitglieder den "Holzschuher-Park" in der Gemeinde Berg in weiten Teilen neu angelegt und bepflanzt haben. Bei diesem Park handelt es sich um einen mehr als 2000 Quadratmeter großen Garten an der Issigauer Straße in Berg. Der Namensgeber der Anlage liegt dort begraben: Heinrich Holzschuher ist der Dichter der dritten Strophe des bekannten Weihnachtsliedes ,Oh du fröhliche'. Der 1798 in Wunsiedel geborene Dichter ist 1847 verstorben; ihm zu Ehren wurde 1976 in Berg der Heinrich-Holzschuher-Park eingeweiht. Die Gartenfreunde haben die Anlage, die in den vergangenen Jahren etwas vernachlässigt wirkte, wieder "aufgeputzt". Im Vorfeld des Arbeitseinsatzes ließ sich der OGV-Vorsitzende Andreas Würtemberger dabei von Norbert Sörgel, dem Kreisfachberater für Gartenbau und Landschaftspflege am Landratsamt Hof, beraten, welche Maßnahmen zur Verschönerung der kleinen Anlage nötig und sinnvoll sind.

Die Aktion hatte durchschlagenden Erfolg. Nicht nur, dass die Bürger in dem Park nun wieder das Kleinod entdecken, das es früher einmal war; der Berger OGV-Vorsitzende Andreas Württemberger durfte stellvertretend für alle Mitglieder aus den Händen von Edgar Sitzmann, dem Vorsitzenden des Bezirksverbandes für Gartenbau und Landespflege, einen Preis der "Aktion Dorfökologie" entgegen nehmen.

Die "Aktion Dorfökologie" ist eine Initiative des Bezirksverbandes Oberfranken für Gartenbau und Landespflege, die in diesem Jahr bereits zum 19. Mal stattgefunden hat.

Geehrt werden jeweils engagierte Bürger, Mitglieder von Obst- und Gartenbauvereinen sowie auch Dorfgemeinschaften, die sich über das übliche Maß hinaus engagieren, ein natürliches Umfeld sowie Vielfalt und Artenreichtum innerhalb ihrer Dörfer zu schaffen oder zu erhalten.

Bei der Preisverleihung in Ebersdorf: von links, Edgar Sitzmann, der Vorsitzende des Bezirksverbandes für Gartenbau und Landespflege, Christian Kreipe aus Wunsiedel als Organisator der oberfränkischen Aktion, der Hofer Kreisfachberater Norbert Sörgel, Andreas Würtemberger, Vorsitzender des Obst- und Gartenbauvereins Berg, Werner Streitberger von der Vorstandschaft des OGV Berg, Doris Feustel, Kreisvorsitzende des Verbandes für Gartenbau und Landespflege aus Jägersruh/Hof sowie ihr Stellvertreter Uwe Hoffmann aus Marxgrün und Frieda Burger, Vorstandsmitglied des Hofer Kreisverbandes aus Tiefengrün.