Kreisgartentag 2009 in  Leupoldsgrün

von Christian Rubner

Leupoldsgrün - In Scharen strömten mehrere tausend Besucher am Sonntag nach Leupoldsgrün, um sich beim Kreisgartentag von den vielfältigen und bunten „Fantasien rund um den Garten“ inspirieren zu lassen. Bestes Sonntagswetter lockte schon am Vormittag viele Hobbygärtner und Blumenfreunde aus dem gesamten Landkreis und darüber hinaus an, so dass rund um das Oertel-Zentrum überall ein reges Treiben herrschte. Die Feuerwehr hatte alle Hände voll zu tun, um die langen Autokolonnen in den Griff zu bekommen, die sich wegen der Baustellenampel an der Ortseinfahrt immer wieder stauten.

Bereits zum zweiten Mal ging der Kreisgartentag in Leupoldsgrün über die Bühne und die Veranstalter – der Hofer Kreisverband für Gartenbau und Landespflege sowie die örtlichen Gartenfreunde – begeisterten erneut mit einem sehens- und schmeckenswertem Angebot. Davon war auch die stellvertretende Bezirksvorsitzende, Maria Wiehle, begeistert: „Dieser Gartentag hat seine ganz eigene und besondere Art. Ich bin sehr beeindruckt von der Vielfalt.“ Sie lobte ausdrücklich das Engagement der teilnehmenden Ortsgruppen des Gartenbauvereins. Natürlich nutzten die meisten Besucher den Gartentag, um wertvolle Tipps und Anregungen für den eigenen Garten mit nach Hause zu nehmen. An vielen Ständen warteten Experten mit ihrem fachkundigen Rat auf. So ist der Kreisgartentag stets auch ein idealer Ort, um Erfahrungen auszutauschen. An allen Ecken und Enden des weitläufigen Geländes wurde mit Freunden und Bekannten gefachsimpelt. Überall gab es sehr viel zu sehen und zu bestaunen. Allerlei Selbstgebasteltes, ausgefallene Kunstgegenstände und tolle Accessoires für den Garten wurden zum Kauf angeboten. Auch Hunger und Durst musste niemand leiden. Die Gartentagbesucher durften hier einen „Versucher“ kosten, da mal riechen und probieren. Von frisch gepressten Säften, über Nudeln, Wok-Gemüse bis hin zu Käse- und Chilibrot und vielem mehr reichte das Angebot. Selbstverständlich waren unter den mehr als 70 Anbietern auch Baumschulen, Gärtnereien und Floristen, so dass es nur so grünte und blühte.

Mit dem „Rosenwalzer“ eröffnete denn auch der Posaunenchor am Vormittag das Programm, bevor Landrat Bernd Hering als Schirmherr ans Rednerpult trat. „Es ist eine große Freude, heute durch Leupoldsgrün zu gehen“, so sein Fazit. Von einem „Genuss für Augen, Nase und Mund“ sprach Bürgermeister Werner Pfeifer. Er würdigte die Gartenfreunde um ihren Vorsitzenden Rudi Dittmar als einen der aktivsten Vereine. Dittmar versprach, wieder ein guter Gastgeber zu sein, „vielleicht sogar etwas besser als vor vier Jahren“. Kreisvorsitzende Doris Feustel überreichte ihm als Dankeschön den frisch gedruckten Kalender der Gartenbaujugend, der am Sonntag erstmals verkauft wurde. Spannend wurde es dann am Nachmittag, als der Sieger des Leiterwagen-Wettbewerbs bekannt gegeben wurde. Sieben Gartenbauvereine hatten sich mit schön geschmückten Wagen präsentiert. In den Augen der Jury hatte der Leiterwagen aus ………….. am Ende die Nase vorn. C.R.

Bilder
Archiv